Kreisfeuerwehrverband

Landkreis Unterallgäu e.V.

Anmelden offener Feuer

Das Anmeldeverfahren von offenen Feuern gemäß dem Landesstraf- und Verordnungsgesetz (LStVG) und der Verordnung über die Verhütung von Bränden (VVB) wird im Bereich der Integrierten Leitstelle (ILS) Donau-Iller durch die Aufsichtsbehörden (Gemeinden) durchgeführt. Dadurch ist sichergestellt, dass die Gemeinden über die Entzündung von Feuern in ihren Gemeindeteilen auch selbst informiert werden.

Traditionelle Feuer (z.B. Funkenfeuer, Mai-, Kirchweih-/Sonnwendfeuer)

Die Gemeinden sind nach § 24 Abs. 1 Nr. 3 i.V.m. § 3 Abs. 2 VVB zuständig, Anordnungen für Antragsteller zu erlassen, die eines dieser so genannten traditionellen Feuer durchführen wollen. Diese Anordnungen werden von den Gemeinden an die örtlich zuständige Polizeidienststelle zur Information und ggf. weiteren Veranlassung übermittelt. Zudem sind diese Anordnungen auch an die ILS Donau-Iller als zuständige Alarmierungsstelle unter der Fax-Nummer 08282/8811-141 durch die Gemeinde zu senden.

Forstfeuer
Forstfeuer (beispielsweise verbrennen von Reißig oder käferbefallenes Reißig u.a.) sind nach Vorliegen bestimmter Voraussetzungen grundsätzlich zulässig, ohne dass es in jedem Einzelfall einer Genehmigung der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde bedarf. 

 

Letzte Einsätze

21.11.2017 - 07:09
Hausen: Personenrettung über Drehleiter
20.11.2017 - 11:50
Zaisertshofen: Brandmeldeanlage / Feuermeldung
20.11.2017 - 08:35
Bad Wörishofen: Brandmeldeanlage / Feuermeldung
20.11.2017 - 00:33
Bad Wörishofen: Baum über Fahrbahn
19.11.2017 - 20:37
A 96, AS Mindelheim - AS Bad Wörishofen: Verkehrsunfall