Kreisfeuerwehrverband

Landkreis Unterallgäu e.V.

Kreisbrandinspektion Unterallgäu

Die Kreisbrandinspektion ist eine meist ehrenamtlich besetzte Führungsinstanz der Feuerwehren Bayerns auf Landkreisebene und bildet die direkte Schnittstelle vom Landratsamt zu den Feuerwehren. Der Begriff "Kreisbrandinspektion" bzw. "Stadtbrandinspektion" wird in dieser Form nur in Bayern verwendet.

Neben der Dienstaufsicht hat die Kreisbrandinspektion auch zur Aufgabe, für eine einheitliche Ausbildung zu sorgen, Alarmpläne zu erstellen, die Feuerwehren und Behörden zu beraten, die Zusammenarbeit mit anderen Hilfsdiensten und weiteren Katastrophenschutz-Organisationen zu vertiefen, Leistungsprüfungen abzunehmen und gegebenenfalls auch die Einsatzleitung bei Einsätzen zu übernehmen.  Die Kreisbrandräte und Kreisbrandinspektoren übernehmen oft auch das Amt des "Örtlichen Einsatzleiters (ÖEL)" bei Katastropheneinsätzen.
 
Die Kreisbrandinspektion im engeren Sinne bildet der Kreisbrandrat mit den Kreisbrandinspektoren, Kreisbrandmeistern mit Unterkreis und Fach-Kreisbrandmeistern. Darüber hinaus werden auch weitere Mitglieder zur Kreisbrandinspektion gerechnet:
 
Landkreis-Ausbilder
Die Landkreis-Ausbilder (oder auch Kreisausbilder) sind aktive Feuerwehrdienstleistende aus den Feuerwehren, die überörtlich tätig sind und bei Lehrgängen für mehrere Feuerwehren mitwirken. Das sind insbesondere Ausbilder für die Modulare Truppausbildung MTA (Truppmann-, Sprechfunk-Grundlagen, Truppführer-Lehrgang) sowie die Maschinisten- und Atemschutzausbildung) und weiterer Lehrgänge, die teilweise in der Feuerwehrdienstvorschrift 2 definiert sind.
 
Schiedsrichter
In Bayern sind die sogenannten Leistungsabzeichen sehr verbreitet. Dabei handelt es sich um Leistungsprüfungen, die eine Einsatzübung beinhaltet und von einer taktischen Einheit in einer vorgegeben Zeit möglichst fehlerfrei durchgeführt werden muss. Auch diverse Jugendabzeichen zählen zu diesen Leistungsprüfungen. Die korrekte Bewertung und Überprüfung der Leistung obliegt dabei den Schiedsrichtern, die vom Kreisbrandrat bestimmt sind und einem Schiedsrichter-Lehrgang an einer Staatlichen Feuerwehrschule besucht haben müssen.
 
Kreisjugendfeuerwehrwart
Der Kreisjugendfeuerwehrwart organisiert die Jugendarbeit der Feuerwehren auf Kreisebene. Meistens ist ein Kreisjugendfeuerwehrwart (oft ein Kreisbrandmeister) für diese Arbeit bestimmt, in einigen Landkreisen findet man aber auch andere Organisationsstrukturen.
 

 

Letzte Einsätze

29.03.2017 - 10:44
Benningen: Brand Elektroanlage
28.03.2017 - 18:00
Haid: Kleinbrand im Freien
28.03.2017 - 16:56
Schellenberg: Brand Freifläche
28.03.2017 - 12:13
A7, AS Woringen - AS Memmingen-Süd: Kleinbrand im Freien
28.03.2017 - 10:26
Legau: Brandmeldeanlage