Kreisfeuerwehrverband

Landkreis Unterallgäu e.V.

Sonderobjektplanung

Für die Einsatz‐ und Alarmierungsplanung im Bereich der ILS Donau‐Iller ist neben der flächendeckenden Alarmierungsplanung auch eine objekt- und ereignisbezogene Alarmierungsplanung aufzustellen. Die Regelungen hierzu sind der Alarmierungsbekanntmachung zu entnehmen.

Dabei ist es auch notwendig, dass im gesamten Bereich der ILS Donau-Iller eine einheitliche Vorgehensweise angewendet wird, die für alle an den Planungen beteiligten Stellen und Personen, aber auch der Integrierten Leitstelle langfristig händelbar bleibt.

Im Grundsatz gilt es zu beachten, dass immer dort, wo eine flächendeckende Planung nicht mehr ausreicht, eine objekt‐ oder ereignisbezogene Alarmierungsplanung durchgeführt werden muss. Die Grundsätze der Alarmierungsbekanntmachung, wie beispielsweise das nächstgelegene, geeignete Einsatzmittel zu berücksichtigen, haben auch bei der objekt‐ und ereignisbezogenen Alarmplanung Bestand.

Bayern-Recht online: Bayerische Bauordnung (BayBO)

 

Letzte Einsätze

18.10.2018 - 18:44
A 7, AS Bad Grönenbach - AS Dietmannsried: Verkehrsunfall mit Pkw
18.10.2018 - 12:54
Holzgünz: Brandmeldeanlage
18.10.2018 - 11:09
Mindelheim: Brandmeldeanlage
18.10.2018 - 08:19
Markt Wald: Wohnung öffnen akut
18.10.2018 - 07:16
Gernstall: Auslaufender Kraftstoff