Kreisfeuerwehrverband

Landkreis Unterallgäu e.V.

Schaumtrainer: Lehrgang am 13. Oktober 2018

Löschen mit Schaum ist eine hocheffiziente Methode der Brandbekämpfung. Doch dies muss von den Feuerwehrangehörigen gelernt und auch beherrscht werden. Ein qualifizierendes Training ist daher Voraussetzung.

Die Versicherungskammer Bayern möchte möglichst vielen Feuerwehrdienstleistenden in Bayern ein solches Training ermöglichen und sponsert in Zusammenarbeit mit dem Landesfeuerwehrverband Bayern deshalb allen 96 Stadt- und Landkreisen in Bayern sowie den Bayerischen Feuerwehrschulen eine Miniatur-Schaum-Übungsanlage. Der Kreisfeuerwehrverband Unterallgäu hat diesen Schaumtrainer anlässlich des Kreisfeuerwehrtages Anfang Mai 2018 erhalten und stellt den Schaumtrainer den Unterallgäuer Feuerwehren zur Ausbildung zur Verfügung.

Da, wie schon erwähnt, ein qualifizierendes Training für den Umgang mit dem Schaumtrainer Voraussetzung für die Ausbildung innerhalb einer Feuerwehr ist, bietet der Fachbereich „Grundausbildung“ der Kreisbrandinspektion Unterallgäu am Samstag, 13. Oktober 2018 zwei Kurzlehrgänge (vormittags und nachmittags) an. Teilnehmerkreis sind die Kommandanten und Führungskräfte der Feuerwehren.

Der Lehrgang kann im Lehrgangskatalog http://lehrgang.inspektion-mn.de in der Kategorie „Lehrgang Einführung Schaumtrainer“ gebucht werden. Die Teilnehmerzahl ist pro Lehrgang auf 16 Personen begrenz, für den praktischen Teil ist die persönliche Schutzausrüstung mitzubringen.

 

Letzte Einsätze

18.12.2018 - 19:06
Wagsberg: Kaminbrand
18.12.2018 - 16:55
Bronnerlehe: Erkundung
17.12.2018 - 15:22
Bei Tussenhausen: Kleinbrand im Freien
16.12.2018 - 22:22
Köngetried: Erkundung
16.12.2018 - 03:00
Memmingerberg: Brandmeldeanlage